DJK Rasensport Osnabrück  -  VSK U19    0 : 0

 

U19 mit torlosem Remis bei Raspo Osnabrück

 

Nach den deutlichen Niederlagen in den letzten beiden Spielen waren unsere U19-Junioren erst einmal darauf bedacht, möglichst wenig Abwehrfehler zu machen, um dann noch entscheidende Akzente in der Offensive zu setzen. Und auch wenn sich Letzteres nicht im Spielergebnis niedergeschlagen hat muss man der gesamten Mannschaft für das gezeigte Engagement – auch für die Offensivbemühungen - ein Lob aussprechen! Letztendlich hatten wir sicherlich ein Chancenplus gegenüber dem Gastgeberteam zu verzeichnen ...


Anfänglich ging es zwischen den Strafräumen hin und her, ohne dass eine Mannschaft ernsthafte Torgefahr ausstrahlen konnte. Das änderte sich nach einer guten Viertelstunde, als zunächst Pasi urplötzlich halblinks - von Erik und Kevin freigespielt – vor dem Osnabrücker Kasten auftauchte, aber aus 14m knapp links verzog. Und nur drei Minuten später (19. Min) waren es die Gastgeber, die, nach einem schnell vorgetragen Konter über unsere rechte Abwehrseite, in unserem Strafraum auftauchten, aber letztendlich knapp am Tor vorbeizielten. Zwischenzeitlich gab es auf beiden Seiten viele gute, direkte Aktionen, die sich aber immer wieder mit einigen überhasteten Abspielen wechselten. Die letzte Viertelstunde der ersten Halbzeit gehörte dann aber eindeutig unserem Team ... In der 32. Minute war es erneut Pasi, der ähnlich wie zuvor, über halblinks in den Raspo-Strafraum eindrang, jetzt aber nicht den Abschluss, sondern den Querpass suchte. Die daraus resultierende Ecke brachte auch nichts ein! Und in der 42. Minute lief der in dieser Partie unermüdlich rackernde Kevin alleine auf den Torwart zu, konnte den Ball zwar über diesen aber eben leider auch nur knapp über den Kasten heben. Und nur zwei Minuten später tauchte Erik im Strafraum der Gastgeber auf, schaffte es aber auch nur den Ball knapp über die Latte zu schlenzen ...

 

Die zweite Halbzeit begann mit einem Kopfball von Erik, nach einem Freistoss von Lennard, der aber auch übers Tor ging ... ! Im Anschluss waren es dann die Gastgeber, die sich einige Feldvorteile erarbeiteten, ohne aber allzu gefährlich vor unserem Tor aufzutauchen. Ein bischen Glück hatten wir, als ein Raspo-Stürmer zwar den Ball ins Netz befördern konnte, sich aber dabei knapp im Abseits befand (55. Min). Unsere Mannschaft war in dieser Phase ein wenig zu unentschlossen und auch nicht konsequent genug im Passspiel, so dass der eine oder andere Ball zu früh verloren ging. Glücklicherweise fing sich das Team wieder und hatte selber Chancen. In der 75. Minute hatten wir mehrfach nacheinander die Chance zum Abschluss, waren aber 2-3x zu unentschlossen ... und mussten dann einem schnell vorgetragenem Gegenzug der Osnabrücker hinterher laufen, der erst von Ole mit toller Parade geklärt werden konnte! Kurz darauf war es aber noch einmal unser Team, dass sich über halblinks in den Strafraum der Gastgeber durchspielen konnte. Und Erik konnte den Pass von Jonas auch über die Linie drücken, nur hatte der Linienrichter (und nur der!) vorher schon eine Abseitsposition gesehen ... Na ja, das mit den Abseitspositionen war (auf beiden Seiten) wohl nicht immer so, aber leider zählte eben auch dieser Treffer nicht, so dass es letztendlich torlos zu Ende ging!

 

Als Fazit bleibt eine gute Abwehrarbeit sowie eine phasenweise gute spielerische Leistung unserer Mannschaft, die sich mit Kevin in der Spitze auch in ihrer Angriffsleistung verbessert gegenüber den letzten Partien zeigte. Es war sicherlich nicht alles perfekt, aber wenn jetzt auch noch das letzte Lamentieren unterlassen wird, dann sind wir auf dem richtigen Weg!

 

Gespielt haben: Ole Pasbrig – Jan Herfordt, Jonas Piepenbrink, Lennard Uhlhorn, André Bussmann – Marco Tietjen, Sven Tröger, Erik Baumann, Marvin Eberhards, Pascal Brandt – Kevin Zilke;

Eingewechselt: Pascal Müller, Dennis Riemer und Dominic Ponty (nicht eingewechselt wurden Joshua van Osten und Lukas Böttjer; und mit dabei waren auch noch unsere Verletzten Daniel Schefft und Gian Luka Muskee).