VSK U19 - SC Langenhagen   1 : 3 (1:1)

 

Unglückliche Niederlage unserer U19

 

Obwohl das Spiel über weite Strecken ausgeglichen gestaltet wurde, gerieten unsere Jungs durch zwei späte Gegentore gegen den SC Langenhagen doch leider noch auf die Verliererstraße. 1:3 hieß es am Ende der Partie, die dann auch noch durch eine sehr unschöne Aktion unserer Gäste gekennzeichnet war. In der Nachspielzeit wurde ein Gästestürmer wegen einer üblen Tätlichkeit gegen Ole (der daraufhin sogar ins Krankenhaus musste) vom Platz gestellt ...

 

Angefangen hatte es zunächst mit ersten gefährlichen Angriffen unserer Gäste, die bereits in den ersten Minuten gefährlich vor unserem Tor auftauchten. Allerdings hätte auch der VSK in Führung gehen können, aber leider wurde der Schuss von Mirko noch auf der Torlinie abgeblockt (4.Min). In der 10. Spielminute landete ein eigentlich ungefährlicher Gästefreistoss am Pfosten als Ole den Ball wohl etwas unterschätzt hatte ... Unterschätzt wurde dann wohl auch der Antritt des wieselflinken Gästeangreifers nur eine Minute später – der zog von halbrechts startend an vier unserer Abwehrspieler vorbei und vollendete dann von halblinks in unserem Strafraum flach rechts unten zum 0:1 (11. Min). Aber immerhin hat dieses Gegentor unsere Mannschaft wachgerüttelt, die in der Folgezeit mehr und mehr zu einem ebenbürtigen Gegner wurde ... und den Ausgleichstreffer erzielen konnte (21. Min)! Einen langen Freistoß von Mucki wurde durch Erik per Kopf in die Mitte verlängert und dort von Pasi ebenfalls per Kopfball ins Tor befördert. Der Rest der Halbzeit wurde dann von den beiden Abwehrreihen dominiert ...

Das Spiel auf Augenhöhe sollte sich auch in der zweiten Halbzeit fortsetzen. Gleich nach Wideranpfiff konnten unsere der Gäste einen Fehlpass von Lennard glücklicherweise nicht zur Führung nutzen, hatten aber auch Glück, dass ein abgefälschter Fernschuss von Lennard knapp übers SCL-Tor strich (50.Min). Es entwicklelte sich eine intensive Partie, die sich aber fast ausnahmslos zwischen den beiden Strafräumen abspielte. Bis dann in der 78. Minute die einzige sehenswerte SCL-Offensivaktion zur 2:1-Führung führte. Und in der nun etwas hektischeren Schlussphase gab es dann noch einen unberechtigten Foulelfmeter (O-Ton eines Gästeangreifers:“ So ein Geschenk würdet ihr auch annehmen“!!!), den Langenhagen in der 86. Minute zur Entscheidung nutzen konnte. Und in der Nachspielzeit dann eine völlig unmotivierte (??), unschöne Aktion eines Gästeangreifers, der Ole einen Schlag gegen die Kehle (!!) versetzte und dessen 5-Minutenstrafe (!!) erst nachdem der Schiedsrichter sich nochmals mit dem Linienrichter beraten hatte, in eine (dunkel)rote Karte umgemünzt wurde.

 

Schade Jungs, das Spiel hätten wir vielleicht nicht gewinnen können, aber auch nicht verlieren müssen! Einsatz und Engagement waren prima! Zu denken gibt mir, dass sich keiner der SCL-Verantwortlichen mal nach dem Befinden von Ole erkundigt hat (der ja für alle sichtbar mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren wurde), geschweige denn dass sich der Gästespieler für diese Aktion entschuldigt hat...

 

Gespielt haben: Ole Pasbrig – Sven Tröger, Jonas Piepenbrink, Pascal Müller, Marvin Eberhards – Marco Tietjen, Lennard Uhlhorn, Erik Baumann, Gian Luka Muskee, Pascal Brandt – Mirko Apsel;

Eingewechselt: Lukas Böttjer, Kevin Zilke und Dominic Ponty (nicht eingewechselt wurden Aaron Globisch, Joshua van Osten, Andres Grabau, Daniel Schefft und André Bussmann)