U19 erst in der 2. Halbzeit "wach" ...!

 

Heesseler SV - VSK U19  4 : 1 ( 3:1)

 

Nach gutem Beginn verloren unsere U19-Junioren beim Gastspiel in Heessel komplett den Faden und lagen zur Halbzeit mit 1:3 zurück. In der 2. Spielhälfte wurde dem Heesseler SV zwar wesentlich energischer entgegen getreten, aber da die Torchancen nicht genutzt wurden ging das Spiel verdientermassen verloren!

 

Dabei begann die Partie recht ausgeglichen und mit der ersten ernsthaften Torchance ging unsere U19 in Führung. Marc konnte sich dabei energisch durchsetzen und zur Führung einschiessen (10. Min). Anschliessend verlor unsere Mannschaft aber mehr und mehr den Faden - insbesondere im defensiven Mittelfeld wurde den Gastgebern viel zu viel Spielraum gewährt, den diese auch auszunutzen wussten. Hinzu kamen eigene eklatante Abspielfehler noch in der eigenen Spielhälfte und individuelle Fehler, die dann zu drei Gegentreffer in der 23., 33. und 43. Minute führten! Und hierbei war insbesondere einige unseres "arrivierten" Kräfte nicht immer auf dem Posten ...

 

In der zweiten Halbzeit zeigte sich lange Zeit das andere Gesicht unserer Mannschaft. Wenn auch spielrisch nicht alles lief, es wurde immerhin gekämpft, sich bewegt und den Gastgebern energisch Paroli geboten. Und Torchancen wurden auch erarbeitet ... nur dass der Ball leider nicht ins gegnerische Tor wollte. Weder Andrés verunglückte Flanke an die Latte, noch Marc's Freistoss nach Foul an Erik, noch weitere Möglichkeiten sollten genutzte werden. Und so fiel denn der einzige Treffer in der zweiten Spielhälfte auf der Gegenseite - und für unser Spiel so typisch. André hatte völlig unbedrängt den Ball in unser eigenen Hälfte vertändelt, so dass Heessel relativ einfach zur Torchance und zum 4. Treffer kurz vor Spielende (89. Min) kommen konnte ...

 

Liebe Leute, wir haben wieder in einer anderen Aufstellung spielen müssen, ich weiss; aber ohne die rechte Einstellung lässt sich so ein Spiel eben nicht gewinnen, egal wer spielt! Und es reicht auch nicht über die Anderen zu schimpfen, wenn man selber Fehler macht!! Wie es (nur) funktionieren kann habt ihr ja in der zweiten Halbzeit angedeutet ...

 

Gespielt haben: Aaron Globisch - Sven Tröger, Jonas Piepenbrink, Lennard Uhlhorn, André Bussmann, Erik Baumann, Kevin Zilke, Pascal Brandt, Gian Luka Muskee, Domenic Ponty, Marc Holler;

 

Eingewechselt wurden: Daniel Schefft, Thomas Papyrin und Lukas Böttjer (nicht gespielt haben Ole Pasbrig und Mirko Apsel)