U19 verlieren deutlich in Lüneburg ...!

 

MTV Treubund Lüneburg - VSK U19  6 : 3 ( 3:1)

 

Klar und deutlich und - was noch viel schlimmer wiegt - ziemlich widerstandslos hat unsere U19 die wichtige Begegnung beim Mitabstiegsaspiranten aus Lüneburg verloren. Nur ein paar Wenige haben sich noch ernsthaft gegen diese Niederlage gestemmt, während Andere ... aber lassen wir das!

 

Wie in den letzten Wochen haben die fehlende Laufbereitschaft Einiger (aber wie soll denn bei einer Trainingseinheit/Woche auch so etwas wie Kondition vorhanden sein), der letzte Wille Zweikämpfe anzunehmen, den Ball zu fordern, und dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen, zu einem schlechten VSK-Spiel beigetragen. Neben den spielerischen Defizite kommt dann auch noch die fehlende mannschaftliche Geschlossenheit im Team. Zudem spielen auch individuelle Fehler den gegnerischen Mannschaften immer wieder in die Karten - so auch in dieser Partie, in der die Mannschaft nach 66. Minuten bereits 1:5 (!!, das Tor hat Marvin erzielt) zurücklag! Im Anschluss dann die beste Phase im Spiel unserer Elf; nun konnte man sehen, was eigentlich möglich wäre. Zwei Tore (Lennard und Marc) brachten die Mannschaft auf 3:5 heran, bevor ein erneuter, katastrophaler Fehler - wir schaffen es weit in der gegnerischen Hälfte nicht, einen Einwurf an den eigenen Mann zu bringen (!!) und laufen in einen Konter - die Niederlage endgültig besiegelte!

 

Schade, schade Jungs, aber dann soll es eben auch so sein. Wir sollten versuchen uns mit Anstand und mit positiven Spielen aus der Liga zu verabschieden (zwei Möglichkeiten gibt es ja noch!) und nicht mit ständiger Moserei über die Leistung der Anderen!!Vielleicht machen die kommenden Abifahrten ja den Kopf wieder ein wenig frei - Druck besteht jetzt jedenfalls sowieso keiner mehr.

 

Gespielt haben: Joshua van Osten - André Bussmann, Jonas Piepenbrink, Lennard Uhlhorn, Sven Tröger, Erik Baumann, Marco Tietjen, Kevin Zilke, Marvin Eberhards, Marc Holler, Thomas Papyrin.

 

Eingewechselt: Domenic Ponty, Fabian Kauf (Aaron Globisch wurde nicht eingewechselt)