U19 verschenken zwei Punkte gegen FT Braunschweig!

VSK U19 - FT Braunschweig  1 : 1 (0:0)

 

Trotz einer guten Abwehrleitung und einer kämperisch starken Heimpartie konnten unsere U19 gegen die FT Braunschweig nur einen Punkte verbuchen! Spielerische Vorteile des Gastes wurden durch großen Einsatz wettgemacht, und so gegen eine starke gegnerische Offensivmannschaft fast keine Torchance zugelassen. Schade nur dass die 1:0-Führung nicht über die Zeit gerettet werden konnte.


Bereits in der 2. Spielminute hätte unsere Mannschaft in Führung gehen können! Erik konnte einen Steilpass erlaufen und sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen, den Ball aber nicht ganz am gegnerischen Torwart vorbei bringen. So wurde das Leder noch vor der Torlinie von einem Verteidiger weggeschlagen. Schade, schade ... Anschließend plätscherte die Partie im erst noch ein wenig im Mittelfeld dahin bevor unsere Gäste allmählich klar feldüberlegen wurden. Viele Unkonzentriertheiten in unserer Mannschaft, insbesondere viele technische Fehler und unkonzentrierte Abspiele in unserer eigenen Hälfte, waren unserem Spielaufbau natürlich auch nicht förderlich. Und so kam Braunschweig auch immer wieder aussichtsreich in Ballbesitz, wurden aber von unserer gut stehenden Abwehr auch immer wieder am Abschluss gehindert. Nur einmal musste Joshi in diesem Spielabschnitt ernsthaft eingreifen. Und die zweite große Torchance in dieser Halbzeit hatten wiederum die VSK-Jungs. Nach einem Eckball kam Pasi völlig freistehend zum Kopfball, konnte den Ball aber aus 5-6 Metern nur neben den Kasten setzen ...

 

Die zweite Halbzeit war zwar weiterhin durch sehr viel Kampf und Einsatz geprägt, aber gleichzeitig hat unsere Mannschaft auch einige spielerische Akzente setzen können. Es gab allerdings weiterhin auf beiden Seiten kaum erwähnenswerte, gefährliche Aktionen vor den Toren. Unsere Mannschaft stand weiterhin sehr tief und hatten nun neben einer sicheren Abwehrkette auch im defensiven Mittelfeld gute Szenen, die immer wieder zu schnellen Gegenstößen genutzt wurden. Nachdem bereits 2-3 gute Kontermöglichkeiten nicht konsequent ausgespielt wurden, gelang Marvin bei einem weiteren schnellen Gegenangriff dann doch das umjubelte Führungstor. Nach einem weiten Querpass von Marc konnte er sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und zum 1:0 einschießen (68. Min)! Die Freude hielt aber leider nur 5 Minuten an. Nach einem Freistoss kam einer der kleinsten Gästespieler aus wenigen Metern freistehend zum Kopfball und hatte keine Mühe das Leder über die Torlinie zu bugsieren. Das war sicherlich unnötig, genauso wie die Hektik, die sich dann in der Folgezeit einstellen sollte – da haben wir uns nicht wirklich mit Ruhm bekleckert! Immerhin war bis zum Abpfiff auf unsere Abwehr Verlass, so dass das Remis über die Zeit gebracht werden konnte.

 

Als Fazit lässt sich eine über die gesamten 90 Minuten kämpferisch gute Partie unserer Mannschaft konstatieren, während wir spielerisch nur phasenweise in der zweiten Halbzeit überzeugen konnten! Unsere Abwehr stand sicher und hat praktisch keine ernsthafte Torchance gegen unsere angriffsstarken Gäste zugelassen. Inwieweit die vielen technischen Fehler auf Unkonzentriertheiten zurückzuführen sind, wissen die Betroffenen besser einzuschätzen ...?!

 

Eingesetzt wurden: Joshua van Osten, Jan Herfordt, Lennard Uhlhorn, Jonas Piepenbrink, , André Bussmann, Marco Tietjen, Erik Baumann, Gian Luca Muskee, Marvin Eberhards, Pascal Brandt, Marc Holler.

Eingewechselt: Dominic Ponty, Daniel Schefft und Michel Klimmek (nicht eingewechselt wurden Aaron Globisch, Niclas Busch und Nils Koehle).