U19 mit überzeugendem Sieg gegen den VfVHildesheim!

 

VSK U19 - VfV Hildesheim  4 : 0 (2:0)

 

Auch wenn die Vorzeichen erneut nicht ganz rosig waren – Erik verletzt, Joshi jetzt auch noch, Jan nicht da, dazu haben Lennard und Jonas am Vorabend in der Zweiten durchgespielt und Mirko und Fabian längere Einsatzzeiten erhalten, und auch ein paar weiter aus dem Kader hatten zumindest Kurzeinsätze in Riede und Cloppenburg – erspielte und erkämpfte sich unsere U19 in einem überzeugenden Spiel gegen den VfV Hildesheim endlich den erhofften Sieg! Allen aus der Mannschaft gebührt ein großes Lob für eine mannschaftlich geschlossene, tadellose Leistung!

 

Und die Partie begann schon ziemlich furios. Gleich beim ersten VSK-Angriff gab es ein Foul in halblinker Position (2. Min) – Marc schnappte sich den Ball und konnte mit dem ersten Schuss auf das Hildesheimer Tor die 1:0-Führung erzielen. Anschließend war dann erst einmal Abtasten und Torsicherung angesagt, bis in der 14. Minute ein Distanzschuss von GianLuka über das Hildesheimer Gehäuse ging. In der 22. Minute dann das 2:0. Erneut war es Marc, von Kevin „auf die Reise“ geschickt, der mit seinem ersten Versuch am VfV-Keeper scheiterte, den Nachschuss aber ins Tor bugsieren konnte! Und dieses Tor gab die nötige Sicherheit, um aus einer weitgehend stabilen Abwehr um Lennard, Jonas, Marco und den an diesem Tage gut disponierten André jetzt immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste aufzutauchen. Den dritten Versuch von Marc konnte der Keeper zur Ecke klären (26. Min), ein weiter Flankenball von Mirko klatschte an die Latte (39.Min) und bei einem schnell vorgetragenen Konter (42.Min) über Gian Luka scheiterte André ebenfalls am Gästekeeper. Schließlich gab es kurz vor der Halbzeit nach einem „hohen Bein“ gegen Marvin noch indirekten Freistoss im gegnerischen Strafraum, den Marc aber leider über das Tor hämmerte. Egal, das konnte einer guten ersten Halbzeit auch keinen Abbruch tun!

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Hildesheimer energisch auf den Ausgleich zu drängen, konnten sich aber nie entscheidend gegen unsere Abwehrspieler durchsetzen. So musste Ole - obwohl am Freitag selber bei der Ersten im Einsatz, musste er den am Vorabend im Spiel der Zweiten verletzten Joshi vertreten - während der gesamten Spielzeit kaum einmal ernsthaft eingreifen! Nach 15-20 Minuten übernahmen der VSK wieder verstärkt die Initiative. Erst zischte ein Uhlhorn-Knaller knapp am Kasten vorbei (58.Min), und dann hatte Thomas, kurz vorher gerade eingewechselt, die große Chance ... Nach einer weiten Flanke von Pasi traf er den Ball aber freistehend 14m vor dem Tor nur mit dem Schienbein und schoss so weit am VfV-Gehäuse vorbei. In der 75. Minute dann die endgültige Entscheidung. Im zweiten Anlauf gelangte der Ball über Domenic zu Marc, der sich im 1:1-Duell durchsetzen und den Ball trocken zum 3:0 ins gegnerische Tor einschießen konnte! Kurz darauf nach Balleroberung von André ein schneller Konter über links, der nach ein Doppelpass mit Marc aber mit einem strammen Schuss am Torwart des VfV scheiterte. Kurz vor Schluss dann doch noch die Resultatsverbesserung (86.Min). Eine weite Flanke von Thomas wurde von Pasi in die Mitte verlängert, wo sich Domenic durchsetzen und zum 4:0-Endstand einnetzen konnte.

 

Super Jungs, meinen Glückwunsch! Nach dem Spiel ist alles gesagt worden und dem ist an dieser Stelle auch nichts weiter hinzu zu fügen! Eine mannschaftlich geschlossene, kämpferisch starke und auch spielerisch gute Teamleistung, die uns hoffentlich für die nächsten Begegnungen ordentlich Auftrieb geben wird.

 

Gespielt haben: Ole Pasbrig, Mirko Apsel, Lennard Uhlhorn, Jonas Piepenbrink, André Bussmann - Marco Tietjen, Kevin Zilke, Gian Luca Muskee, Marvin Eberhards, Pascal Brandt - Marc Holler.

Eingewechselt: Domenic Ponty, Thomas Papyrin, René Hinrichs und Lukas Böttjer; nicht zum Einsatz kamen Fabian Kauf und Aaron Globisch (der nach seiner Gehirnerschütterung wieder auf der Bank saß; leider nur als Zuschauer mitwirken konnten unsere Verletzten Erik Baumann sowie Joshua van Osten).