Niederlage unserer U19 im Nachholspiel der A-Junioren-NL!

 

VSK U19 - MTV Treubund Lüneburg  0 : 3 (0:0)

 

Schade Jungs, das Spiel hätten wir vielleicht nicht gewinnen können, aber auch nicht verlieren müssen! Einsatz und Engagement unser stark ersatzgeschwächten Mannschaft (auf der Bank sassen drei U17-Spieler, die allesamt zu ihrem ersten Einsatz in der U19 kamen!) waren prima. Lange Zeit stand unsere Abwehr um Jonas und dem stark aufspielenden Erik souverän - die erste nennenswerte Chance, die Aaron aber grossartig parieren konnte, wurde dem MTV Treubund erst in der 57. Min zugelassen. Wir selber hatten aber in der ersten Hälfte auch nur zwei Möglichkeiten, die Dominic und Daniel leider nicht nutzen konnten.

In der zweiten Halbzeit machte sich dann mit zunehmender Spieldauer bei dem einen oder anderen ein konditioneller Rückstand bemerkbar, so dass wir kaum noch zu halbwegs entlastenden Gegenangriffen kamen. Zudem blieben leider einige in unserem Team etwas hinter ihren Möglichkieten zurück. Obwohl feldüberlegen hatten die Treubunder aber ebenfalls kaum wirkliche Trochancen. Der erste und leider spielentscheidende Gegentreffer resultierte dann auch nicht aus einer erspielten Möglichkeit, sondern aus einer Unachtsamkeit nach einem bereits abgewehrten Freistoss. Der gegnerische Angreifer wurde beim zweiten Ball nicht entscheidend gestört und konnte so in der 70. Min einnetzen. Ein kurzes Aufbäumen unserer Mannschaft führte dann zwar zu einer guten Tormöglichkeit, die Niclas aber leider nicht nutzen konnte. Nach der kurzen Drangphase schafften es unsere Gäste auf 0:2 (80. Min) zu erhöhen, womit jedliche Gegenwehr erlahmte und dem MTV auch noch der dritte Gegentreffer ermöglicht wurde.

 

Trotz der Niederlage, Kopf hoch Jungs! Letztendlich hat der MTV sicherlich nicht ganz unverdient gewonnen, aber nächstes Spiel, neues Glück, und dann vielleicht auch wieder mit mehr Elan ...

 

Gespielt haben: Aaron Globisch – Jan Herfordt,Erik Baumann, Jonas Piepenbrink, André Bussmann - Marco Tietjen, Gian Luka Muskee, Daniel Schefft, Marvin Eberhards, Pascal Brandt – Dominic Ponty;

Eingewechselt: Michel Klimmek, Niclas Busch und Nils Koehle (alle aus unsere U17; nicht eingewechselt wurde Joshua van Osten)