Bericht im Osterholzer Kreisblatt vom 18. Juni: